Dosierung bei Kindern - Bach-Blütentherapie für Kinder

Bach-Blütentherapie für Kinder

Direkt zum Seiteninhalt

Dosierung bei Kindern


Allgemeine Dosierung bei längerfristigen Beschwerden
Zur Behandlung längerfristiger Probleme stellt man eine Mischung folgendermaßen her: Auf 10 ml fertige Lösung (bestehend aus 3/4 stillem Mineralwasser und 1/4 40prozendigem Alkohol) gibt man einen Tropfen einer Bachblüte -  bei Rescue Remedy die doppelte Menge - aus der entsprechenden Stockbottle. Muß man auf Alkohol verzichten, etwa bei Blütenmitteln für Kleinkinder oder Alkoholiker, sollte man jede Woche kleinere Mengen herstellen und verbrauchen.

Wichtig: Verwenden Sie für jede weitere Blütenmischung ein neues Fläschchen. Da die Bachblüten durch ihre Schwingung wirken, bleibt immer etwas von der alten Mischung zurück, was sich weder durch normales Ausspülen noch durch Auskochen beseitigen läßt.

Von dieser Mischung nimmt man täglich viermal zwei bis vier Tropfen: morgens nüchtern, vor dem Mittagessen, vor dem Abendessen und schließlich vor dem Schlafengehen. Sie können auch höher dosieren oder die Tropfen häufiger einnehmen, wenn Sie das Gefühl haben, daß dies nötig ist. Die Bachblüten Tropfen sind bei Kindern ein sehr wirkungsvolles Heilmittel, das schon in minimaler Konzentration wirkt.


Allgemeine Dosierung bei akuten Beschwerden
Bei akuten Schwierigkeiten sind andere Dosierungen erforderlich, etwa bei Prüfungsangst, bei einem seelischen Schock, bei starker Erschöpfung oder einer momentanen Überforderung. Man gibt zwei Tropfen je benötigter Blütenessenz -  von Rescue Remedy vier Tropfen - aus der Stockbottle auf ein Glas Wasser und trinkt in regelmäßigen Abständen jeweils einen Schluck. Die Häufigkeit reichtet sich danach, wie akut das zu behandelnde Problem ist. Beispielsweise sollte man von einer Wasserlösung mit Star of Bethlehem jede Minute einen Schluck trinken, bis eine deutliche Verbesserung des Befindens festzustellen ist. Anschließend trinkt man alle fünf bis zehn Minuten, später dann alle fünfzehn bis 30 Minuten davon. In weniger dramatischen Situationen reicht es, wenn man halbstündlich bis stündlich einen Schluck der entsprechenden Bachblüten in Wasser nimmt.


Spezielle Dosierung bei Kindern
Die Dosierung ist bei Kindern die gleiche wie bei Erwachsenen. Bei kleinen Kindern empfiehlt sich die Verwendung von stillem Mineralwasser. Bei akuten Problemen gibt man je zwei Tropfen einer Bachblüte aus der Stockbottle in ein Glas abgekochtes Wasser, aus dem das Kind in den oben beschriebenen Abständen einen Schluck trinkt. In dem Maße, wie das Kind sich beruhigt, werden die Abstände zwischen den Einnahmen größer.

Bei chronischen Beschwerden träufelt man einen Tropfen pro Bachblüte aus der Stockbottle auf je 10 ml stilles Mineralwasser. Wird die Mischung wöchentlich frisch angesetzt, kann man auf den Zusatz von Alkohol verzichten. Dies ist aber wegen des geringen Alkoholgehalts nur bei Säuglingen erforderlich.

Unbedingte Sterilität ist zu beachten. Vor jeder neuen Zubereitung muß das Fläschchen ausgekocht werden, wobei man, wie gesagt, in ein Fläschchen immer nur dieselbe Mischung füllen darf. Von der Mischung nimmt das Kind viermal täglich zwei bis vier Tropfen zu sich.


Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren und Veröffentlichen ist daher untersagt.


Blütenessenzen, Bücher und Zubehör zur Bach-Blütentherapie finden Sie hier:

Kinder mit Bachblüten erfolgreich behandeln

Zurück zum Seiteninhalt