Möglichkeiten und Grenzen -

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Möglichkeiten und Grenzen


Dem medizinischen Laien eröffnet sich mit dieser Heilmethode die Möglichkeit, Alltagsbeschwerden, kleinere Unpäßlichkeiten und momentane Gemütsverstimmungen erfolgreich selbst zu behandeln. Vielen Problemen unserer Zeit, die von Hektik, Lärm, Streß und Umweltverschmutzung geprägt sind, können wir sinnvoll mit den Bachblüten begegnen.

Da Bach eine Krankheit als Ausdruck der Seele versteht, ist im Falle von akuten körperlichen Beschwerden für die Ermittlung der in Frage kommenden Blütenessenzen die psychische Verfassung des Betroffenen zu berücksichtigen. Klagt dieser beispielsweise über Magenschmerzen, so stellt sich die Frage, was ihm auf den Magen geschlagen sei oder was er nicht verdauen könne. Es kann sich hierbei um Sorgen, Schuldgefühle, hinuntergeschluckten Ärger oder auch um ein schockartiges Erlebnis handeln, das unverarbeitet geblieben ist. In einem solchen Fall ist die Blüte für das zugrunde liegende seelische Problem gleichzeitig auch das Heilmittel für die körperlichen Beschwerden. Die Hautzonen erleichtern hier die Wahl der passenden Blüte.

Allerdings sollten medizinische Laien sich ihrer Grenzen bewußt sein. Auch wenn wir die erfreuliche Erfahrung gemacht haben, daß wir körperliche Beschwerden mit Hilfe der Bach-Blüten erfolgreich kurieren konnten, sollten wir keinesfalls den Ehrgeiz entwickeln, alles ausschließlich selbst zu kurieren. Damit schaden und gefährden wir uns!


Manifeste Erkrankungen brauchen unbedingt fachliche Hilfe. Wir können deren Behandlung mit den Bachblüten zwar unterstützen. Aber wir sollten mit Bachblüten niemals behandeln, wofür wir normalerweise einen Therapeuten brauchen.

Statt dessen können wir mit Bachblüten alles behandeln, wofür wir bislang in der Familie mit Hausmitteln, Kräutertees, Homöopathie und Schüssler-Salzen eingesetzt haben. Genau in diesem Sinne hat auch Bach behandelt. Ihm ging es um die Behandlung der Ursachen einer Krankheit. War diese auf dem Rückweg, beziehungsweise klangen die Beschwerden ab, so betrachtete er die Therapie als erfolgreich und beendete sie. Möglicherweise weiterhin bestehende negative Gefühlszustände waren für ihn kein Grund zur Behandlung: Er wollte die Menschen nicht ändern, sondern sie von aktuellen Problemen befreien.


Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren und Veröffentlichen ist daher untersagt.


Informationen über Bachblüten Seminare finden Sie auf der Internetseite:
 
Copyright © 2016 by Dietmar Krämer, Hanau
Bach-Blütentherapie für Kinder. Copyright © 2017 by Dietmar Krämer, Hanau.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü